Sport : WM-NACHRICHTEN

-

TOGO

Schäfer bricht Verhandlungen ab

Winfried Schäfer hat die Verhandlungen mit dem Fußballverband von Togo über die Nachfolge des zurückgetretenen Nationaltrainers Otto Pfister nach über vier Stunden abgebrochen. „Sie können mich bis Montag anrufen. Wenn es bis Montag nicht klappt, ist es vorbei“, sagte er, „ich würde es machen, aber nur unter meinen Bedingungen.“ Zuvor hatte Togos Verband erklärt, neben Winfried Schäfer gäbe es noch weitere Kandidaten für den Posten. dpa

UKRAINE

Woronins Chancen stehen schlecht

Die Chancen für Bundesliga-Profi Andrej Woronin auf einen Einsatz im ersten Spiel der Ukraine am Mittwoch gegen Spanien stehen schlecht. „Es macht mir Sorge, dass er zuletzt in Leverkusen kaum gespielt hat“, sagte Cheftrainer Oleg Blochin. Auch der Einsatz des lange verletzten Stars Andrej Schewtschenko ist noch nicht gesichert dpa

HISTORIE

Gamarra schießt frühestes Eigentor

Carlos Gamarra aus Paraguay ist als bisher frühester Schütze eines Eigentores in die WM-Historie eingegangen. Der Abwehrspieler hatte in der dritten Minute einen Freistoß von Englands Kapitän David Beckham ins Netz verlängert. dpa

BRASILIEN

Streicheleinheiten für Ronaldo

Der Streit zwischen Brasiliens Staatschef Luiz Inacio Lula da Silva und Stürmerstar Ronaldo ist kurz vor dem ersten Spiel am Dienstag in Berlin gegen Kroatien ausgeräumt. In einem Fax an den 29-Jährigen stellte Lula klar, dass er Ronaldos Form nicht in Zweifel ziehen wollte. Der Präsident hatte in einer landesweit beachteten Videoschaltung Trainer Carlos Alberto Parreira gefragt: „Ist Ronaldo nun zu dick oder nicht?“ dpa

SPANIEN

Trainer streitet mit Ersatztorwart

Nationaltrainer Luis Aragonés ist mit Ersatztorwart Santiago Cañizares aneinander geraten. Der Coach hatte sich geärgert, dass der Keeper des FC Valencia die gymnastischen Übungen in der Sportschule Kaiserau nicht ernst nahm. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar