WM-Qualifikation : Live-Ticker ab 12.20 Uhr: Die Pressekonferenz der Nationalelf

Vor dem Spiel in der WM-Qualifikation gegen Wales tickern wir hier für Sie die Pressekonferenz der deutschen Nationalmannschaft - ab 12.20 Uhr.

Helen Ruwald

12.55 Klose verabschiedet sich. Die Pressekonferenz ist beendet.

12.54 Wie ist Wales zu schlagen? Klose fordert offensives Spiel, alle Offensivkräfte müssten in Bewegung seien , so dass man "mehr als eine Anspielstation hat".

12.52 Klose warnt davor, Wales zu unterschätzen. Beim letzten Aufeinandertreffen Ende 2007, vier Tage nach dem 4:0-Sieg gegen Zypern, habe man auch gedacht, die Deutschen würden Wales schlagen, doch das Spiel endete 0:0. Es sei wichtig, sich vor der Länderspiel-Winterpause noch ein Punktepolster zuzulegen.

12.49. Klose gibt zunächst fußballerische Binsenweisheiten zum Platz. Wichtig sei nicht, dass er gegen Wales treffe, sondern "dass wir gewinnen, es ist egal, wer die Tore macht. Wenn abgepfiffen ist, müssen wir drei Punkte haben."

12.47 Miroslav Klose nimmt auf dem Podium Platz.

12.45 Natürlich kommt Kevin Kuranyi zur Sprache. Bierhoff hat Bilder von der Pk des Stürmers gesehen und hatte den Eindruck, das Ganze sei ihm "menschlich nahegegangen." Seine Enttäuschung könne er verstehen, die Art der Reaktion aber sei falsch gewesen. Kein Verständnis hat Bierhoff für Aussagen des Schalker Managers Andreas Müller, der Kuranyi massiv verteidigt hatte. Bierhoff: "Es ist unstrittig, dass Kevins Verhalten nicht zu tolerieren war."

12.40 Bierfhoff wagt keine Prognose, ob Ballack auflaufen kann. Er soll nur zum Einsatz kommen, wenn er hundertprozentig fit ist. Davon, dass der Kapitän gegen ein Team wie Wales geschont werden könnte, will Bierhoff aber nichts wissen. "Gegen Wales muss man hart kämpfen. Wir wollen mit dem Topteam auflaufen."

12.38 Nun ist doch wieder Wales das Thema: Knifflig ist laut Bierhoff vor allem die Frage: Wer sitzt auf der Bank, wer auf der Tribüne?Hoffentlich trifft es niemanden, der wie Kuranyi frustriert nachts das Weite sucht.

12.35 Bierhoff macht einen Abstecher von Wales nach Südafrika und berichtet über Planungen über eine anstehende Reise nach Südafrika, den Ausrichter der WM 2010. Bierhoff möchte sich zehn bis zwölf Hotels anschauen, um den idealen Platz fürs Nationalteam zu finden - das freilich noch gar nicht qualifiziert ist.

12.33 Bierhoff kann noch nicht sagen, ob Ballack am Nachmittag trainieren wird.  "Wir müssen von Stunde zu Stunde abwarten." Man arbeite mit aller Kraft daran, dass der Spielmacher gegen Wales auflaufen könne.

12.30 Die Pressekonferenz beginnt. Teammanager Oliver Bierhoff hat Platz genommen

12.25 Gespannt sein darf man auf neue Informationen zu Michael Ballack, der wegen Wadenproblemen am Montag nicht trainierte. Kann er auflaufen?

12.20 Willkommen zur letzten Pressekonferenz vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Wales am Mittwoch. Miroslav Klose wird auf dem Podium sitzen, außerdem ein Mitglied der Sportlichen Leitung des    DFB.  Klose erzielte in der Qualifikation zur EM 2008 beim 2:0 in Cardiff vor einem Jahr beide Treffer.

Gleich geht es los...

0 Kommentare

Neuester Kommentar