WM-Qualifikation : Metze für Deutschland!

Christoph Metzelder, der Christoph Metzelder, wird diesmal ganz gern auf der Ersatzbank der deutsche Nationalmannschaft gesessen haben. Nicht auszudenken, wenn er, das deutsche Sicherheitsrisiko bei der EM, bei den drei Gegentoren auf dem Feld gestanden hätte. Nein, dieses Mal war der Reservespieler von Real Madrid völlig schuldlos.

Michael Rosentritt

Auch Michael Ballack und Torsten Frings werden das Tun ihrer Mannschaftskollegen in Helsinki mit gemischten Gefühlen verfolgt haben. Beide mussten mal wieder verletzungsbedingt passen, weshalb schon einige nach den Siegen über Belgien und Lichtenstein in ihren Stellvertretern Thomas Hitzlsperger und Simon Rolfes die Wachablösung kommen sahen. Ballack und Frings werden sich nicht freuen über dieses 3:3, es macht den Deutschen den Weg zur WM 2010 eben nicht leichter. Aber sie bekamen durchs Nichtstun bestätigt, was sie eigentlich schon immer wussten: Sie sind nicht gleichwertig ersetzbar - noch nicht.

Auf dem Weg zur WM wird Deutschland sie brauchen. Nur ein Punkt in Finnland, gegen die Deutschland das letzte Mal 1923 verloren hat. Nicht auszudenken, was los wäre, hätte Klose nicht dreimal den Rückstand ausgleichen können. Nur der Gruppenerste wird sich sicher qualifizieren für die Endrunde in Südafrika.

Bisher galt Russland als größte Gefahr auf den Gruppensieg. Jetzt sind da noch die wuchtigen Finnen und ein paar junge, aufstrebende deutsche Nationalspieler, die noch viel lernen müssen. Unsertwegen auch von Christoph Metzelder.

0 Kommentare

Neuester Kommentar