WM-SOUNDTRACK Wenig Tempo in der Reimspur : „Die Welt ist rund“

Die deutsche Nationalmannschaft hat auf ein WM-Lied verzichtet. Was musikalisch um sie herum passiert, dafür können die Spielerinnen nichts. Nun drängen lauter Lieder in die Öffentlichkeit, die im Refrain meist auf „Sommermärchen“, „Sommermädchen“ und „Wir holen den Titel“ hinauslaufen. Beim Singen für den Titel gibt es kaum Niveauunterschiede zum Männerfußball. Was kein Grund zum Stolzsein ist.

Wenig verwunderlich singen vor allem Frauen für die DFB-Frauen. Den offiziellen Fifa-WM-Song „Happiness“ intoniert die amerikanische Castingshow-Halbfinalistin Alexis Jordan. Fifa-Marketingchef Thierry Weil findet ihn deshalb großartig, weil er „die fröhliche Natur des Frauenfußballs widerspiegelt“. Da dachte man sich beim DFB wohl, okay, nehmen wir für unseren offiziellen Song auch was mit Happy. Man entschied sich für Marta Jandová, Frontfrau der Band Die Happy. Ihr Lied „Sister Hit The Goal“ konkurriert wiederum mit „Rock Me“, dem offiziellen Song zur ZDF-Übertragung. Den steuert Melanie C bei, die bei den Spice Girls seinerzeit den offiziellen Spitznamen Sporty Spice trug.

Musikalisch liegt „Rock Me“ freilich im Mainstream. Das gilt auch für die inoffiziellen Musikbeiträge aus der Fanecke, wo eher die Textaussagen zum zweimaligen Hinhören animieren. Luisa Skrabic aus Leverkusen singt: „2011, 2011, 2011 werden Träume wieder wahr, 2011 ist die Welt wieder da.“ Offenbar war sie weg. Bei Antjes Frauenfußball-WM Song 2011 „Deutschland, ein Traum wird wahr!“ trällern die Animationsfiguren: „Der Pfosten steht, die Latten beben“, dazu piepst eine Kinderstimme: „Mama, warum tauschen die am Ende nicht die Trikots?“ Man fragt sich, welcher Machogesangsverein wohl die Tantiemen bei der Gema kassieren wird. Vielleicht ebenfalls die Band United Four, durch deren Kirmesmetal-Nummer „Germany Rocks“ halbnackte Großraumdiscoqueens tänzeln und Bälle ablecken. Bleibt nur die Frage: Was läuft eigentlich in der Kabine der Neid-Elf? Gunnar Leue

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben