WM-Stadien : Fifa besorgt über Baufortschritte

Die Fifa macht sich Sorgen um die rechtzeitige Fertigstellung der WM-Stadien in Brasilien.

„Die technischen Teams der Fifa und des lokalen Organisationskomitees haben die strenge Überwachung der Arbeiten an allen verbliebenen sechs WM-Stadien verstärkt - nicht nur in Sao Paulo“, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung des Fußball-Weltverbandes an die amerikanische Nachrichtenagentur AP.

Zuvor hatten die WM-Planer in Sao Paulo von Schwierigkeiten berichtet, die Arena bis zum Übergabetermin im Dezember 2013 fertigzustellen. In dem Stadion soll am 12. Juni 2014 das WM-Eröffnungsspiel stattfinden. Probleme bereitet offenbar die zusätzliche Bestuhlung der beinahe 70 000 Plätze.

„Die Fifa ist sicherlich besorgt, da es elementar ist, dass die strenge Frist bis Dezember 2013 eingehalten wird“, hieß es vom Weltverband. Bis Ende des Jahres müssen die Arenen in Sao Paulo, Porto Alegre, Curitiba, Cuiaba, Manaus und Natal fertig sein. Bereits in diesem Sommer werden beim Confederations Cup die WM-Stadien in Rio de Janeiro, Brasilia, Salvador, Belo Horizonte, Recife und Fortaleza einem Praxistest unterzogen. Die Fifa-Frist zur Fertigstellung war hier nur in Belo Horizonte und Fortaleza eingehalten worden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben