Sport : Wo Deutschland Medaillen holen kann

-

Mit 25 Sportlern tritt Deutschland bei der Nordischen SkiWM an und hat in allen Teilbereichen – Kombination, Langlauf, Skispringen – gute Medaillenchancen. Bei den Springern ist Sven Hannawald (Hinterzarten) einer der großen Favoriten. Mit sechs Weltcupsiegen führt er die Gesamtwertung an. Doch der Rest des Teams ist nicht so stark wie beim Mannschafts-Olympiasieg in Salt Lake City 2002. Titelverteidiger Martin Schmitt steckt nach einer Knieoperation im Formtief. Dennoch hoffen die Deutschen auf eine Medaille im Mannschaftsspringen.

Bei den Nordischen Kombinierern tritt Ronny Ackermann (Oberhof) als Weltcup-Führender an. In Salt Lake City gewann er Silber im Sprint und mit der Mannschaft, jetzt soll endlich der Titel folgen. Möglich ist er in beiden Disziplinen. Medaillenchancen hat auch Juniorenweltmeister Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt). Marko Baacke, Sprint-Weltmeister von 2001, ist nach seinem schweren Sturz und der Entfernung von Milz und Niere noch nicht wieder in Topform.

Bei den Langläufern haben René Sommerfeldt (Oberwiesenthal), WM-Zweiter 2001, und Axel Teichmann (Lobenstein) in diesem Winter ihren ersten Weltcupsieg gefeiert. Beide sind Medaillenkandidaten, auch mit der Staffel. Bei den Frauen ist Evi Sachenbacher (Reit im Winkl) die Nummer eins. In Salt Lake City holte sie im Sprint Silber und wurde mit der Mannschaft sensationell Olympiasiegerin. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben