Sport : Wolfsburg begeistert den Bundestrainer

Nach dem 3:0 gegen Bochum kehrt das Team zurück an die Tabellenspitze

-

Wolfsburg – Jürgen Klinsmann war gut gelaunt. „Ich bin zum ersten Mal in Wolfsburg, und es macht Spaß, die Mannschaft spielen zu sehen. Es ist eine sehr unterhaltsame Partie“, sagte der Bundestrainer. Zumindest die Wolfsburger Fans unter den 20 187 Zuschauern dürften diese Meinung teilen. Mit 3:0 (3:0) gewann ihr VfL gegen Bochum und kehrte damit vorläufig auf Platz eins der Bundesliga zurück. Es war bereits der siebte Saisonsieg. Die Anhänger des anderen VfL waren nicht ganz so glücklich; verständlich nach dem sechsten Spiel ihres Vereins in Folge ohne Sieg.

Von Beginn an dominierte Wolfsburg das Spiel und entschied es bereits in der ersten Halbzeit. Pablo Thiam nach einer knappen halben Stunde sowie Diego Klimowicz und Andres D’Alessandro kurz vor der Pause erzielten die Tore gegen eine völlig überforderte Bochumer Mannschaft. „Ich bin stolz und glücklich. In der ersten Halbzeit haben wir Fußball gezeigt, wie ihn die Leute sehen wollen“, sagte Gerets. Vom Bundestrainer durfte er sich bestätigt fühlen. An Wolfsburgs Nummer 10, Andres D’Alessandro, fand Klinsmann besonderes Gefallen: „Er ist eine Augenweide.“ Leider ist D’Alessandro Argentinier und dadurch für die deutsche Nationalmannschaft von eher untergeordnetem Interesse. In dieser Hinsicht musste sich Klinsmann mit der Beobachtung des Spiels von Stürmer Thomas Brdaric begnügen, der zwar ohne Torerfolg blieb, aber zwei Treffer vorbereitete. „Thomas hat seine Sache sehr gut gemacht“, sagte Klinsmann. Torhüter Simon Jentzsch dürfte den Bundestrainer mit einer tollen Parade beim Freistoß von Tomasz Zdebel ebenfalls auf sich aufmerksam gemacht haben.

Auf der anderen Seite konnte sich dagegen kein Spieler für die Nationalelf empfehlen. „Ich bin zutiefst enttäuscht“, sagte Bochums Trainer Peter Neururer. „Wenn wir am Dienstag gegen Mönchengladbach nicht gewinnen, müssen wir das Saisonziel neu definieren und gegen den Abstieg spielen.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben