Wolfsburg - Mainz 2:2 : Mainz holt auswärts ein 0:2 auf

Trotz einer 2:0-Führung gelingt es dem VfL Wolfsburg nicht, zu Hause gegen Mainz zu gewinnen. Die Gäste hingegen hätten zum Schluss fast noch gewonnen.

von
Der Jubel war groß bei den Gästen aus Mainz, nachdem sie den 0:2-Rückstand durch Eric Maxim Choupo-Moting (verdeckt) ausgegelichen hatten.
Der Jubel war groß bei den Gästen aus Mainz, nachdem sie den 0:2-Rückstand durch Eric Maxim Choupo-Moting (verdeckt) ausgegelichen...Foto: dpa

Die nötigte Konstanz lässt beim VfL Wolfsburg weiter auf sich warten. Im Heimspiel gegen Mainz 05 verspielten die Niedersachsen nach einem starken Beginn eine 2:0-Führung und mussten sich am Ende mit einem 2:2 begnügen. Der Kroate Mario Mandzukic (10. Spielminute) und Innenverteidiger Alexander Madlung (41.) hatten den Gastgeber in Führung geschossen. Aber nach dem Seitenwechsel waren die Mainzer das deutlich gefährlichere Team. Andreas Ivanschitz (70.), der einen Foulelfmeter verwandelte, und der eingewechselte Maxim Choupo-Moting (80.) sorgten mit ihren Treffern noch für eine Punkteteilung, mit der die in der Schlussphase verunsicherten Wolfsburger vor 24.321 Zuschauern zufrieden sein mussten. 

Es war eine ständige Unruhe vor allem in der Defensive, die beiden Mannschaften aus dem Konzept brachte. Auf Mainzer Seite hatte sich schon beim Warmmachen Verteidiger Bo Svensson verletzt und musste durch Jan Kirchhoff von Beginn an ersetzt werden. Zu solchen, schlecht kalkulierbaren Problemen gesellten sich individuelle Patzer. Der Tscheche Zdenek Pospech hatte vor dem 1:0 Wolfsburg einen Rückpass in Richtung Torhüter Christian Wetklo gespielt, der einem 32 Jahre alten Routinier nicht passieren darf. Den daraus entstehenden Angriff schloss Mandzukic mit seinem achten Saisontreffer ab. Aber dem Wolfsburger 2:0 durch einen Kopfballtreffer von Madlung folgte eine Schwächephase des Gastgebers. Was die erste 45 Minuten noch harmonisch ausgesehen hatte, endete mit einer äußerst schwachen Leistung. Die Wolfsburger brachten sich selbst außer Tritt und hatten nach dem Ausgleichstreffer großes Glück, dass die Mainzer mehrere gute Gelegenheiten nicht auch noch zum Sieg nutzten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben