Sport : Wolfsburg schlägt Nürnberg 3:1

Wolfsburg - Der VfL Wolfsburg hat seine magere Heimbilanz aufpoliert und sich mit einem verdienten 3:1 (2:0) gegen den 1. FC Nürnberg in der oberen Hälfte der Tabelle etabliert. Beim zweiten Erfolg im eigenen Stadion in dieser Saison erzielten der Nürnberger Angelos Charisteas (30.) mit einem Eigentor, der Brasilianer Grafite (34.) und der überragende U 21-Nationalspieler Ashkan Dejagah (67.) die VfL-Tore. Für die schwachen Gäste gelang Zvjezdan Misimovic (54.) per Foulelfmeter der Gegentreffer.

Die Wolfsburger überstanden am Samstag vor 19 798 Zuschauern in souveräner Manier das sechste Spiel in Folge ohne Niederlage. Dagegen erlitt der DFB-Pokalsieger aus Nürnberg nach einer indiskutablen Leistung einen herben Rückschlag. Das Team von Trainer Hans Meyer, vor einer Woche noch 5:1-Sieger gegen Frankfurt, präsentierte sich vor allem vor der Pause wie ein Abstiegskandidat und war mit der Niederlage in dieser Höhe noch gut bedient.

Die Wolfsburger Flügelspieler Munteanu und der starke Dejagah sorgten mit ihren Flanken stets für Gefahr. Doch erst ein Eigentor von Charisteas drückte die Wolfsburger Überlegenheit auf der Anzeigetafel aus. Der Grieche überwand seinen eigenen Torhüter Blazek mit einem Kopfball ins eigene Netz. Bereits einige Minuten zuvor hätte Charisteas bei einer verunglückten Abwehraktion den Ball fast ins eigene Tor befördert. Wolfsburgs Torhüter Simon Jentzsch hingegen musste erst in der 45. Minute den ersten Ball abwehren. Der Treffer von Misimovic weckte aber nur kurzzeitig Hoffnungen bei den Nürnberger Fans. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar