"Wollen ihn im Sommer" : HSV will Podolski

Der Hamburger SV will Nationalstürmer Lukas Podolski im Sommer 2006 an die Elbe holen. Allerdings läuft Podolskis Vertrag in Köln bis ins Jahr 2007.

Hamburg - Fußball-Bundesligist Hamburger SV möchte Nationalstürmer Lukas Podolski vom 1. FC Köln zur nächsten Saison verpflichten. «Der HSV hat Interesse bekundet», sagte Podolskis Berater Kon Schramm der dpa am Dienstag und bestätigte damit Meldungen in Hamburger Zeitungen. Bislang galt Rekordmeister Bayern München als Favorit für einen Wechsel des 20-Jährigen. HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer sagte der «Hamburger Morgenpost» (Dienstag- Ausgabe): «Wir wollen ihn im Sommer nach Hamburg holen.»

Laut Schramm hat es im November ein Gespräch mit dem HSV gegeben. «Doch Lukas hat einen Vertrag bis 2007. Wenn Wolfgang Overath sagt, er bleibt bis 2007, dann muss er bleiben.» Allerdings haben die Rheinländer nur noch in diesem Jahr die Möglichkeit, für den Jungstar eine hohe Ablösesumme zu erzielen.

Verhandlungen über die Transfersumme und das Gehalt sollen mit den Hamburgern bislang nicht geführt worden sein. Dem Vernehmen nach könnte der Kölner beim HSV rund zwei Millionen Euro im Jahr verdienen, während es in der Domstadt 300.000 Euro sein sollen. Die Ablösesumme wird auf rund zehn Millionen Euro geschätzt.

Bei einem Wechsel zu Bayern München hätte Podolski in Anbetracht der Stürmerkonkurrenz mit Roy Makaay, Claudio Pizarro, Roque Santa Cruz und Jose Paolo Guerrero keine Stammplatzgarantie. Bei den Hamburgern indes, die über ein Defizit an effizienten Stürmern klagen, wäre er erste Wahl. Sowohl Benjamin Lauth (2 Tore) als auch Emile Mpenza (1) und Naohiro Takahara (0) sind in dieser Saison ihrer Rolle als torgefährliche Stürmer nicht gerecht geworden. Von den etatmäßigen Angreifern traf erneut Sergej Barbarez (6) am besten.

Auch Podolski konnte in Köln in dieser Spielzeit bisher nicht überzeugen. Mit lediglich vier Toren in 15 Spielen ist der Nationalspieler bislang unter seinen Möglichkeiten geblieben. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben