World Soccer : Josip Simunic in europäischer Elf des Monats

Große Ehre für Josip Simunic: Das renommierte Londoner Fachmagazin "World Soccer" wählt den Hertha-Verteidiger in seine europäische Elf des Monats.

Markus Hesselmann
Simunic
Josip Simunic -Foto: ddp

Normalerweise sind sie auf der Insel ziemlich auf sich selbst fixiert - vor allem in Sachen Fußball. In den Sportteilen der englischen Zeitungen kommen die anderen europäischen Ligen eigentlich nur vor, wenn der Gegner eines Premier-League-Teams in der Champions League oder im Uefa-Cup vorgestellt wird.

Das Londoner Magazin "World Soccer" ist die rühmliche Ausnahme. Es beobachtet und kommentiert den Fußball auf der ganzen Welt und hat die entsprechende internationale Kompetenz. Und so blieben Josip Simunics starke Leistungen dem Fachblatt nicht verborgen. "World Soccer" wählte den Hertha-Verteidiger in seine Elf des Monats März - neben Superstars wie Lionel Messi vom FC Barcelona oder Steven Gerrard vom FC Liverpool. Auch Wolfsburgs Stürmer Grafite schaffte es in die World-Soccer-Elf, als einziger weiterer Spieler aus der Bundesliga.

Abgedruckt werden die Listen mit den elf jeweils besten europäischen Spielern einmal monatlich auch im deutschen Magazin "Kicker", der neben anderen europäischen Fußballmagazinen - unter anderem Spaniens "Don Balon" oder Russlands "Sport Express" - ebenfalls seine europäische Elf des Monats beisteuert. Der "Kicker" selbst hielt allerdings im März keinen Herthaner für würdig und benennt aus der Bundesliga nur Bayerns Zé Roberto.

Dafür hat noch ein anderes europäisches Magazin seine Augen in Richtung Berlin aufgehalten: Das türkische Fußballblatt "Fanatik" wählte Herthas Torwart Jaroslav Drobny in seine Elf des Monats März.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben