WTA : Mauresmo siegt in Paris

Die Französin Amelie Mauresmo hat zwei Wochen nach dem Australian Open nun auch das WTA-Turnier von Paris gewonnen. Im Endspiel bezwang sie ihre Landsfrau Pierce mit 6:1, 7:6 (7:2).

Paris - Zwei Wochen nach ihrem Sieg bei den Australian Open hat Amelie Mauresmo auch ihre Fans in der Heimat mit einem Titelgewinn erfreut. Die Weltranglisten-Zweite setzte sich am Sonntag beim Damentennis-Turnier in Paris gegen Mary Pierce mit 6:1, 7:6 (7:2) durch. Es war das erste Endspiel zwischen zwei französischen Spielerinnen in der 14-jährigen Geschichte des Turniers.

Für Mauresmo, die gegen Pierce im November auch das WM-Finale in Los Angeles gewonnen hatte, war es der 21. Turniersieg ihrer Karriere. Für ihren zweiten Erfolg in Paris nach 2001 kassierte sie 95 500 Dollar Preisgeld. In der Weltrangliste rückte Mauresmo bis auf 43 Punkte an Kim Clijsters heran. Die Belgierin, die im Halbfinale der Australian Open gegen Mauresmo wegen einer Knöchelverletzung aufgeben musste, kehrt in der kommenden Woche in Antwerpen auf die Tour zurück. Mauresmo tritt dort als Titelverteidigerin an. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar