"You dirty Schwein" : Bayern sperrt zwei englische Zeitungen aus

München - Der FC Bayern München will sich die Schlagzeilen zweier englischer Zeitungen gegen Bastian Schweinsteiger nicht gefallen lassen. Der Deutsche Meister sperrte am Donnerstag die englischen Boulevardblätter „Daily Mirror“ und „The Sun“ für das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester United am 9. April aus – und erntete von den deutschen Journalistenverbänden Verständnis. „Normalerweise geht das nicht. Aber wenn ich mir ansehe, was die Blätter geschrieben haben, muss ich schon Verständnis haben. Hetze verträgt sich nicht mit den Werten des Journalismus“, sagte ein Sprecher des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV).

Schweinsteiger, am Dienstag erst Schütze des Ausgleichstreffers und später mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, hatte die englischen Gemüter beim 1:1 im Hinspiel erhitzt. „The Sun“ titelte mit Bezug auf den Münchner Vizekapitän auf ihrer Internetseite groß: „You Schwein!“ Im Blatt stand am Mittwoch auf der Titelseite neben einem briefmarkengroßen Foto Schweinsteigers ganz unten: „Red, red Schwein“. Der „Daily Mirror“ kommentierte in seiner Printausgabe gar: „You dirty Schwein“. Die Bayern geißelten die beiden Boulevardzeitungen für ihre „respektlose, diskriminierende und persönlich beleidigende“ Berichterstattung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben