ZSKA Moskau : Teilausschluss der Fans gegen Bayern

Der russische Fußball-Meister ZSKA Moskau ist nach den jüngsten rassistischen Vorfällen mit einem Teilausschluss seiner Zuschauer für das Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern München am 27. November belegt worden.

Das entschied die Europäische Fußball-Union UEFA am Mittwoch. Demnach bleibt der Sektor D des ohnehin nur gut 18 000 Zuschauer fassenden Chimki Stadions für das Bayern-Spiel geschlossen.

Hintergrund für die Strafe waren die rassistischen Fan-Attacken gegen Yaya Touré beim Heimspiel gegen Manchester City am 23. Oktober.

Der ivorische Mittelfeldspieler hatte sich während der Partie bei dem Unparteiischen Ovidiu Hategan über Affenlaute und Beschimpfungen aus dem Publikum beschwert. Der Rumäne hatte die Vorfälle in seinen Spielbericht aufgenommen, aber ansonsten keine weiteren Maßnahmen eingeleitet.(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben