Sport : Zu früh gefeiert

Bochum – Gladbach 1:1

-

Am vergangenen Wochenende gab es für den VfL Bochum einiges zu feiern: den 48. Geburtstag seines Trainers Peter Neururer, ein Tor in letzter Minute und dadurch den Sieg gegen Neururers erklärten Lieblingsverein Schalke 04. Das Wichtigste aber sollte gestern nachgeholt und ebenfalls entsprechend gefeiert werden – die Rettung vor dem Abstieg. Die geplante Party im Ruhrstadion musste nach dem 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach jedoch erst einmal verschoben werden.

Mikael Forssell hatte die ebenfalls abstiegsgefährdeten Gladbacher nach einem Eckball in Führung geköpft. Aber die Freude über die Führung währte nicht lange. „Da waren wir noch am Feiern und bekommen postwendend den Ausgleich“, sagte Borussias neuer Trainer Ewald Lienen, unter dessen Verantwortung die Mannschaft zuletzt vier Spiele ohne Niederlage absolvierte, allerdings auch nur mit einem Sieg. Dass es in Bochum kein zweiter wurde, lag an Thomas Christiansen, der mit seinem 17. Saisontreffer das 1:1 erzielte. „Mit dem einen Punkt können wir gut leben“, sagte Peter Neururer, „denn es bestand immer die Gefahr, in der zweiten Halbzeit noch ein Gegentor zu bekommen.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben