Sport : Zu viel erwartet Hannover verliert 0:3 gegen Leverkusen

Frank Hellmann

Hannover - Bundeskanzler Gerhard Schröder war da, vor dem Spiel wurden offiziell die Schlüssel für die fertige WM-Arena übergeben. Doch die großen Erwartungen der 38 067 Zuschauer des Eröffnungsspiels wurden enttäuscht. Hannover 96 unterlag Bayer Leverkusen 0:3 (0:2). Alle drei Tore waren das Produkt individueller Klasse Leverkusener Spieler: Andrej Woronin traf per Kopf (18.), Dimitar Berbatow mit einem perfekten Spannstoß aus der Distanz (36.) und Paul Freier mit einem abgefälschten Fernschuss (58.). „Wir haben den Gegner im Herz getroffen“, sagte Leverkusens Trainer Klaus Augenthaler, der sein Team in der Rückrunde „rasch wieder unter den ersten fünf“ etablieren will. „Richtig guten Fußball“, hatte der zu Bayer zurückgekehrte Sportdirektor Rudi Völler gesehen. Mit diesem Team, laut Völler „total fit, selbstbewusst und willig“, sei zu rechnen. „Wir haben gezeigt, dass wir auch noch da sind.“

Erst recht Paul Freier, der unter Bundestrainer Jürgen Klinsmann aus dem Kreis der Nationalspieler herausgefallen ist. Wiederholt der ehemalige Bochumer Vorstellungen wie die gestrige, „dann kommt das Thema Nationalelf von alleine auf mich zu“, wie Freier sagte. Er habe ein Gespräch mit Augenthaler geführt und „das Jahr 2004 abgehakt“. Freier wirke nicht mehr so verbissen, bestätigte der Trainer, „er ist auf einem guten Weg“. In der Tat: Freier war gemeinsam mit Robson Ponte überragender Akteur auf dem rutschigen Rasen.

Und Hannover 96? Zwar enttäuschte das Team eine Halbzeit lang nicht. In den entscheidenden Situationen waren die Hannoveraner aber überfordert. „Das war ein Klassenunterschied“, sagte Trainer Ewald Lienen. Manager Ilja Kaenzig sprach von „einem Hinweis, dass hier alle realistisch bleiben sollten“. Was angesichts der 65 Millionen Euro teuren Arena nicht leicht fällt – Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg sieht genau wie Klubchef Martin Kind die Voraussetzungen dafür geschaffen, „national und international wettbewerbsfähig zu sein“. Das gestrige Spiel hat diese Einschätzung nicht bestätigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben