Zum Auftakt : Politische Proteste bei Reitwettbewerben in Hongkong

Beim Auftakt der olympischen Pferdesport-Wettbewerbe in Hongkong ist es zu mehreren Protesten gekommen. Eine Studentin schrie während der Vielseitigkeitsprüfung am Samstag Parolen und zeigte ein Plakat. Sie wurde umgehend abgeführt.Zuvor waren zwei Menschen des Geländes verwiesen worden, die eine tibetische Fahne eingeschmuggelt hatten.

Bereits bei der Eröffnungszeremonie am Vorabend hatten rund 50 Menschen vor dem Gelände des Hongkong Jockey Clubs gegen die Verletzung der Menschenrechte durch die chinesische Regierung protestiert. Sie durften ungehindert demonstrieren. Am Freitagmorgen hatte ein Demonstrant den Straßenverkehr lahmgelegt, weil er mit einer Pferdemaske auf eine Brücke geklettert war. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben