Sport : Zum Dritten

Nürnberg gewinnt 4:2 beim VfB Stuttgart

-

Stuttgart Der 1. FC Nürnberg hat die Hoffnungen des VfB Stuttgart auf die deutsche Meisterschaft erst einmal beendet. Die Nürnberger bezwangen die favorisierten Schwaben gestern überraschend, aber verdient mit 4:2 (2:0). Es war der dritte Sieg des FCN in Stuttgart hintereinander. Sven Müller und Markus Schroth hatten die Gäste schon nach zehn Minuten mit 2:0 in Führung gemacht. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Fernando Meira und Imre Szabics trafen Marek Mintal und Schroth zum 4:2 und sicherten dem Aufsteiger den vierten Auswärtssieg dieser Saison.

Stuttgarts Trainer Matthias Sammer haderte mit der fehlenden Cleverness seiner Spieler: „Wir haben uns die Dinger selbst reingeschmissen. Nach dem 2:2 müssen wir viel abgeklärter spielen. Wir haben eine große Chance vertan, aber wir werden wieder aufstehen.“ Nürnbergs Coach Wolfgang Wolf zeigte sich dagegen „sehr glücklich“ über die drei Punkte für seine Mannschaft. „Die Tore waren klasse herausgespielt. Normalerweise verlierst du das Spiel nach dem 2:2.Wir haben den Sieg verdient.“

Sammer hatte vergeblich vor der Auswärtsstärke der Nürnberger gewarnt. Seine Mannschaft fand keine richtige Einstellung gegen die kampfstarken Nürnberger. Beim VfB machte sich vor allem das Fehlen des gelb-gesperrten Mannschaftskapitäns Zvonimir Soldo negativ bemerkbar. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben