Sport : Zum Heulen

Tränengas beim Fußball

-

Das hat es lange nicht mehr gegeben im AmateurFußball: randalierende Fans, Tränengas und Polizeieinsatz. Beim Spiel der NOFV-Oberliga Süd zwischen Carl Zeiss Jena und Hallescher FC musste die Polizei fünf Minuten vor Ende der Partie mit Tränengas gegen randalierende Gästefans vorgehen. Da das Gas sich aber auch auf dem Spielfeld ausbreitete und vielen Akteuren plötzlich die Augen brannten, wurde die Partie beim Spielstand von 1:0 für Jena vom Schiedsrichter unterbrochen. Aus Protest gegen die Entscheidung des Referees, die Begegnung fortzusetzen, blieb das Rest-Team von Halle nach dem Wiederanpfiff geschlossen am Mittelkreis stehen und ermöglichte Jena ohne Gegenwehr das 2 :0. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben