Sport : Zurück nach Schalke

Herthas Kotrainer Holger Gehrke über ein ganz besonderes Spiel

NAME

Herr Gehrke, mit Schalke 04…

…stehe ich immer noch in Kontakt. Gerade erst habe ich mit Oliver Reck telefoniert. Kleines Gespräch unter Ex-Torhütern. Der Olli freut sich schon auf uns.

Warum das?

Er hat gesagt, dass Schalke dieses Mal mit der ersten Mannschaft auflaufen wird. Nicht mit der Reserve wie beim Ligapokal-Finale.

Das hat Hertha 4:1 gewonnen – vor gerade drei Wochen.

Natürlich kann man so ein Spiel nicht mit der Bundesliga vergleichen. Ligapokal ist halt Vorbereitung. Aber glauben Sie mir, verlieren wollten die Schalker auch dieses Spiel nicht. Und wir erst recht nicht.

Spiele gegen Schalke sind schon etwas besonderes für Sie und Huub Stevens?

Natürlich. Und die Mannschaft sollte das auch wissen. Mit einem guten Ergebnis auf Schalke kann man Huub eine ganz besondere Freude machen.

Sie und Huub Stevens sind dafür bekannt, dass Sie sich auf jeden Gegner mit stundenlangen Videositzungen vorbereiten. Wie lang haben Sie denn diesmal vor dem Fernseher gesessen?

Na, das wäre ja schon peinlich für mich und Huub, wenn wir uns da ewig vorbereiten müssten. Die Schalker kennen wir immer noch sehr gut. Und so viel hat sich bei denen auch nicht geändert.

Zwei neue Spieler aus Uruguay dürfen gegen Hertha das erste Mal mitspielen.

Sie werden sich wundern, aber einen von den beiden wollte Huub schon in der vergangenen Saison nach Schalke holen. Wir wissen wirklich gut Bescheid.

Also ist diese Konstellation am Sonntag eher ein Vorteil für Hertha – und nicht für die Schalker, weil die ja wissen könnten, was ihr ehemaliger Trainer so alles vorhat?

Glauben Sie mir: Die Schalker wissen mit Sicherheit nicht, was Huub für dieses Spiel geplant hat.

Am Tag nach dem Spiel ist trainingsfrei – bleiben Sie noch ein bisschen in Gelsenkirchen?

Nein, so etwas geht mit Stevens nicht. Seine Philosophie ist, dass die gesamte Mannschaft zusammen reist, ohne Ausnahme. Wollen Sie wissen, was er mir sagen würde, wenn ich ihn darauf ansprechen würde?

Gerne.

Du kannst gerne noch einen Tag in Gelsenkirchen verbringen – wenn du nach der Landung unseres Flugzeuges mit dem Auto zurückfährst.

Das Gespräch führte Sven Goldmann

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben