Zusammenfassung : Gute Ergebnisse für deutsche Wintersportler

Biathletin Magdalena Neuner läuft in der Verfolgung auf Platz zwei. Kombinierer Björn Kircheisen und Bobpilot André Lange siegen.

Berlin - Mit zwei Podestplätzen hat Biathlon-Star Magdalena Neuner beim Weltcup im slowenischen Pokljuka ein eindrucksvolles Comeback gefeiert und die deutschen Starterinnen von einer großen Last befreit. Nach Platz drei im Sprint am Samstag setzte die sechsmalige Weltmeisterin am Sonntag im Verfolgungsrennen über zehn Kilometer noch einen Erfolg drauf und konnte als Zweite hinter der russischen Doppelsiegerin Swetlana Slepzowa hochzufrieden sein. Bei den Männern lief Arnd Peiffer in der Verfolgung auf Rang fünf, zudem erfüllt Youngster Simon Schempp als Zehnter die halbe Olympia-Norm.

Bestens war am Wochenende die Stimmung bei Magdalena Neuner. „Vor allem das letzte Stehend-Schießen hat mich sehr gefreut. So kann ich gut in die Weihnachtspause gehen“, sagte die 22-Jährige, die nach einem grippalen Infekt erst mit Verspätung in den Olympia-Winter gestartet war. Im eiskalten Pokljuka erreichte sie beim dritten Weltcup der Saison die ersten beiden Podest-Plätze für die deutschen Biathletinnen. „Ich denke, das hat dem ganzen Team gutgetan“, sagte Magdalena Neuner.

In der Nordischen Kombination hat Björn Kircheisen derweil seinen ersten Saisonsieg geholt. Er setzte sich am Sonntag in Ramsau nach einem Sprung und dem 10-Kilometer-Lauf in 23:29,7 Minuten mit 0,4 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Magnus Moan durch.

Auch der dreimalige Bob-Olympiasieger André Lange meldete sich zurück. Auf seiner Lieblingsbahn in Altenberg feierte er einen Doppelsieg. Dies war ihm zuletzt am 2. Dezember 2006 in Calgary gelungen. Nach seinem Zweierbob-Erfolg gewann er am Sonntag bei minus 17 Grad Celsius auch im Viererbob und verwies Weltmeister Steven Holcomb in 1:47,23 Minuten mit 76 Hundertstelsekunden Vorsprung auf Rang zwei. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben