Zusammenprall mit Teamkamerad : Rumäne Radoi am Auge schwer verletzt

Der rumänische Nationalspieler Mirel Radoi hat sich bei seinem Zusammenprall mit einem Teamkollegen im EM-Vorrundenspiel gegen Italien eine schwere Augenverletzung zugezogen und muss operiert werden.

Der Mittelfeldakteur zog sich zudem einen Nasenbeinbruch zu, teilten die Rumänen nach dem Spiel am Freitag in Zürich mit. Radoi fällt vorerst aus. Er war nach seinem Zusammenprall mit Razvan Rat ausgewechselt worden. Radoi musste in der 20. Minute auf einer Trage und mit einer Bandage über dem Auge vom Platz gebracht werden. Die Rumänen erkämpften ein 1:1 gegen Weltmeister Italien. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben