Sport : Zwei Serien halten

Hannover - Nürnberg 1:1

-

Hannover - Hannover 96 ist unter Trainer Peter Neururer weiter unbesiegt und der 1. FC Nürnberg ist mit Hans Meyer auf des Gegners Platz weiterhin ohne Niederlage. Zwei Serien hielten somit gestern in der Fußball-Bundesliga. Trotzdem, so richtig erfreut waren beide Trainer darüber in der Hannoveraner AWD-Arena nicht. Denn dazu war das gestrige Spiel zu schwach und das Ergebnis von 1:1 (0:0) zumindest für Hannover unbefriedigend. „Wir haben vier Mal hintereinander unentschieden gespielt, damit kommt man nicht hoch“, sagte der Torhüter des Tabellenneunten, Robert Enke. Und Peter Neururer sagte: „Dieser Punkt bringt uns natürlich nicht weiter.“

Dank Jiri Stajner, dem vor 31 102 Zuschauern eine Viertelstunde vor Spielschluss der Ausgleich gelang, kamen die Hannoveraner noch zu einem Punkt. Der Tscheche war noch der beste Spieler bei den Niedersachsen, vielleicht hatte ihn seine Vertragsverlängerung motiviert: Wenige Stunden vor dem Spiel hatte Stajner seinen Kontrakt bei Hannover 96 bis zum Jahr 2008 verlängert.

Für Nürnberg war der späte Ausgleichstreffer ein wenig ärgerlich. Die Franken waren durch Robert Vittek in Führung gegangen. „Schade, dass wir ein Mal nicht aufgepasst haben“, sagte Nürnbergs Torhüter Raphael Schäfer zu der Szene, in der Stajner der Ausgleich gelang. Trotzdem hat Schäfer bei seiner Mannschaft Fortschritte ausgemacht. „Man sieht, dass wir unter unserem neuen Trainer selbstbewusster geworden sind“, sagte er. Sein Trainer war allerdings ein wenig unzufrieden. „Ich glaube, dass wir die aktivere Mannschaft waren und erst in der Schlussphase die Linie verloren haben“, sagte Hans Meyer. „Wenn wir gewonnen hätten, wäre es nicht unverdient gewesen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben