Sport : Zwei Spiele, zwei Siege

Albas Basketballspieler gewinnen in Gießen 84:71

Tim Kunz

Giessen - Zwei Spiele, zwei Siege. Das ist die bisherige Bilanz von Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga. Bei den Gießen 46ers gewannen die Berliner am Sonntagnachmittag 84:71. Der Saisonstart ist geglückt.

Für die Gießener war es das erste Spiel der Saison, und wohl auch deshalb wirkten sie am Anfang viel unsicherer als die Berliner. Alba bestimmte von Beginn an das Geschehen. Nach dem ersten Viertel führten die Berliner 23:14. An diesem Vorsprung war vor allem Michael Wright beteiligt. Der Flügelspieler steuerte neun Punkte bei. Als die Gießener etwas besser trafen, kamen sie auf 19:23 heran, doch dann zog Alba wieder auf 30:19 davon.

Es schien sich schon etwas Ernüchterung in der Halle auszubreiten. Kurioserweise brachten dann die Schiedsrichter Gießen zurück ins Spiel. Zweimal trafen sie umstrittene Entscheidungen gegen die Nordhessen. Das weckte Publikum und Mannschaft wieder auf. Zur Halbzeit stand es nur noch 36:30 für Alba. Das Spiel war wieder offen.

Die zweite Spielhälfte begann Gießen ganz anders als die erste und überholte Alba gleich mit 37:36. Bis 55:50 bauten die 46ers ihren Vorsprung aus. In dieser Phase hielten vor allem Stefano Garris und Matej Mamic die Berliner mit Dreipunktewürfen im Spiel. Erst im letzten Viertel übernahm Alba wieder die Regie. Während die Gießener ihre Chancen jetzt nicht mehr so konsequent wie in der Mitte des Spiels nutzen, brachten die Berliner ihre Spielzüge zu einem guten Abschluss.

0 Kommentare

Neuester Kommentar