Sport : Zwei Stars unter Verdacht

-

Den griechischen Sprintern Konstantin Kenteris und Ekaterini Thanou droht der Ausschluss von den Olympischen Spielen. Am Montag will das Internationale Olympische Komitee über die beiden Athleten entscheiden, die nicht zu einer Dopingkontrolle erschienen waren. Beide liegen nach einem angeblichen Motorradunfall im Krankenhaus und äußern sich nicht. Das Nationale Olympische Komitee von Griechenland hat die Sportler am Samstag aus dem Team vorläufig suspendiert. Die Suspendierung erfolgte mit 5:1 Stimmen durch das NOKPräsidium, das dabei allerdings seinen NOK- Chef Lambis Nikolaou brüskierte. Er hatte den sofortigen Ausschluss der beiden Athleten gefordert, ohne eine IOC- Entscheidung abzuwarten, und stimmte darum gegen die Suspendierung. Nikolaou meinte nach der Sitzung: „Mit der Entscheidung wollten wir die positive Stimmung im griechischen Olympiateam erhalten.“

DIE REGELN

Die Streitfrage ist, ob beide Sprinter die Dopingprobe verweigert oder sie unverschuldet versäumt haben. Eine Verweigerung wird nach Artikel 2 des Welt-Anti-Doping-Codes als positive Dopingprobe gewertet und mit zwei Jahren Sperre belegt. Nach dem Kodex, der erstmals bei Olympischen Spielen gilt, müssen Sportler außerdem angeben, wo sie sich aufhalten und wie sie erreichbar sind. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar