Sport : Zwei Tage Zweiter

SCC-Volleyballer siegen 3:2 und erobern die Tabellenspitze zurück

-

Berlin (kad). Richtige Freude kam beim Sieger erst eine ganze Weile nach Spielschluss auf. Irgendwie war die Kunde in die Sömmeringhalle gelangt, dass der VfB Friedrichshafen bei Bayer Wuppertal 2:3 verloren hatte. Der Deutsche VolleyballMeister SC Charlottenburg war dadurch überraschend wieder an die Spitze der Bundesliga zurückgekehrt. Die Tabellenführung hatte das Team von Mirko Culic gerade mal knapp 48 Stunden zuvor eingebüßt durch seine erste Saisonniederlage, ein deklassierendes 0:3 beim – VfB Friedsrichshafen.

Die Niederlage am Bodensee vom Freitag zeigte bei den Charlottenburgern Wirkung. Im Heimspiel am Sonntag gegen Evivo Düren musste sich der SCC über fünf Sätze quälen. Erst dann stand der 3:2 (25:23, 23:25, 25:23, 23:25, 15:13)-Sieg fest. SCC–Manager Kaweh Niroomand war ehrlich genug, um zuzugeben: „Wir haben mit Ach und Krach und vielleicht auch aufgrund der Unerfahrenheit einiger Dürener Spieler gewonnen.“

Die Zuschauer bekamen zwar nicht unbedingt Hochklassiges, dafür aber Spannendes geboten. Keinen der fünf Sätze konnte eine der beiden Mannschaften mit mehr als zwei Punkten Vorsprung für sich entscheiden. Im Tiebreak hatte der SCC zwar teilweise schon mit bis zu vier Punkten in Führung gelegen, machte aber durch Unkonzentriertheiten und Annahmefehler die Partie bis zum Stand von 13:13 wieder offen. Die Erleichterung beim SCC war spürbar, als Jan Günther mit seinem Aufschlag beim Stande von 14:13 fast ein Ass gelungen wäre, der Ball von Dürens Akteuren aber nicht mehr vernünftig zurückgebracht werden konnte.

Viel Zeit zur Besinnung bleibt dem SCC nicht. Am Mittwoch (19 Uhr, Sömmeringhalle) geht es in der Bundesliga schon weiter – gegen den TSV Unterhaching.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben