Sport : Zwei Tore in 60 Sekunden

Werder Bremen gewinnt in Kaiserslautern 5:1

-

Kaiserslautern – 44 Minuten waren gespielt, der 1. FC Kaiserslautern lag auf dem Betzenberg gegen Werder Bremen durch ein Tor von Johan Micoud 0:1 zurück. Torhüter Jürgen Macho hatte kurz zuvor zweimal gut reagiert, gegen Micoud und Tim Borowski. Die Gastgeber warteten auf den Pausenpfiff, in der zweiten Halbzeit sollte alles besser werden. Doch dazu kam es nicht. Miroslav Klose traf in der 44. Minute, Torsten Frings 60 Sekunden später. 3:0, das Spiel war entschieden. In der zweiten Halbzeit schossen erneut Klose sowie Jurica Vranjes weitere Tore für die Bremer, die vier Tage vor dem ChampionsLeague-Spiel gegen den FC Barcelona eine souveräne Leistung boten.

Halil Altintop gelang mit seinem siebten Saisontreffer in der 84. Minute lediglich eine Ergebniskorrektur. „Man hat gesehen, was für eine super Truppe das ist“, lobte der Torjäger den Gegner. Altintop war an allen gefährlichen Angriffen seines Teams beteiligt, scheiterte aber mehrmals am gut reagierenden Werder-Torwart Andreas Reinke.

Die mit zwei Siegen in die Saison gestarteten Pfälzer spielten überraschend abwartend und überließen Werder die Initiative. Im Mittelfeld fehlte es an Ideen und der nötigen Laufbereitschaft, um die Bremer Abwehr vor Probleme zu stellen. „Ich habe nicht verstanden, warum wir so ängstlich aufgetreten sind“, sagte Trainer Michael Henke. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben