• Zweite Bundesliga am Samstag: Kiraly rettet 1860 den Sieg - Freier mit Siegtor für Bochum
Update

Zweite Bundesliga am Samstag : Kiraly rettet 1860 den Sieg - Freier mit Siegtor für Bochum

1860 München hat zum Saisonstart durch einen 1:0-Sieg über Aufsteiger Jahn Regensburg drei Punkte eingefahren. Gabor Kiraly sicherte den Sieg mit einem parierten Elfmeter kurz vor dem Abpfiff. Das zweite Samstagsspiel gewann Bochum mit 2:1 gegen Dresden.

Der frühere Hertha-Torwart Gabor Kiraly hielt in der Schlussphase den Sieg für die Löwen fest.
Der frühere Hertha-Torwart Gabor Kiraly hielt in der Schlussphase den Sieg für die Löwen fest.Foto: dapd

Fußball-Zweitligist TSV 1860 München ist mit einem mühsamen Sieg in die neue Saison gestartet. Gegen Aufsteiger SSV Jahn Regensburg feierten die „Löwen“ vor 45.300 Zuschauern in der Münchner Arena ein 1:0 (1:0), das Torwart Gabor Kiraly mit einem gehaltenen Foulelfmeter kurz vor Schluss festhielt. Nach nur acht Minuten hatte Grzegorz Wojtkowiak per Kopf für die Münchner getroffen. Der Pole war einer von sechs neuen Spielern in
der Startelf von 1860.

Die Gastgeber profitierten nach der schnellen Führung davon, dass der Jahn zwar bemüht war, dabei offensiv aber weitgehend harmlos blieb. Nach der Pause kamen die Gäste dem Ausgleich zwar mehrere Male nahe, doch bei Kiraly war jeweils Endstation. So auch bei Abdenour Amachaibous Foulelfmeter (86.), den Grigoris Makos gegen Regensburgs Stürmer Francky Sembolo verursachte hatte.

Das Spiel Hertha BSC gegen den SC Paderborn in Bildern

Hertha spielt 2:2 gegen Paderborn
Ein Remis zum Auftakt: Hertha BSC spielt 2:2 gegen den SC Paderborn. Hier ist Herthas Neuzugang Marcel Ndjeng (l.) im Zweikampf mit Paderborns Diego Demme.Alle Bilder anzeigen
1 von 8Foto: dpa
04.08.2012 00:05Ein Remis zum Auftakt: Hertha BSC spielt 2:2 gegen den SC Paderborn. Hier ist Herthas Neuzugang Marcel Ndjeng (l.) im Zweikampf...

Ex-Nationalspieler Paul Freier hat den VfL Bochum im ersten Spiel der Saison zum Sieg geschossen. Vor 16.200 Zuschauern drehte der Fußball-Zweitligist am Samstag beim 2:1 (0:1) gegen Dynamo Dresden nach der Pause mit Kampf und Leidenschaft die Partie und sicherte sich verdient die drei Punkte. Freier traf sieben Minuten vor Spielende mit einem Direktschuss im Anschluss an eine Ecke. Zuvor hatte der erst 17 Jahre alte Leon Goretzka (53.) für Bochum die Dresdner Führung durch Mickael Pote (28.) ausgeglichen.

Schon zu Beginn hatten die Gastgeber die besseren Chancen, aber Christoph Kramer und der neue japanische Mittelfeldspieler Yusuke Tasaka konnten ihre Gelegenheiten nicht verwerten. Dann erzielte Pote nach einem Konter eiskalt den Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel waren die Bochumer die aktivere Mannschaft und kamen nach einem Freistoß von Zugang Alexander Iashvili durch Goretzka zum völlig verdienten Ausgleich. Die Bochumer drängten danach auf den Siegtreffer, hatten aber auch Glück, dass nach einer strittigen Szene in ihrem Strafraum zwischen Pote und Abwehrspieler Sinkiewicz kein Elfmeterpfiff ertönte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben