Zweite Bundesliga : Union Berlin rettet Punkt und klettert an die Spitze

Ein 1:1 Unentschieden gegen TuS Koblenz reicht dem 1. FC Union, um die Tabellenführung in der zweiten Fußball-Bundesliga zu übernehmen.

Matthias Koch[Koblenz]

Eine halbe Stunde vor dem Anpfiff erklang im Stadion Oberwerth von Koblenz die Vereinshymne des Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin. Der Stadionsprecher hatte die Scheibe von Nina Hagen ausdrücklich für die aus Berlin mitgereisten Anhänger aufgelegt. Im anschließenden Spiel vor 7041 Zuschauern verteilte die TuS Koblenz jedoch keine Gastgeschenke mehr. Die Mannschaft von Trainer Uwe Rapolder führte durch einen abgefälschten Schuss von Shefki Kuqi aus der 12. Minute lange mit 1:0. Union stemmte sich vor allem nach der Pause gegen die drohende erste Saisonniederlage. 13 Minuten vor dem Abpfiff gelang dann dem stärksten Unioner Torsten Mattuschka mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumgrenze der insgesamt verdiente 1:1-Ausgleichstreffer. Bis zum Sonntag stehen die Köpenicker damit an der Tabellenspitze der Zweiten Liga. „Mit der ersten Halbzeit waren wir überhaupt nicht zufrieden. Ich weiß nicht, worauf die Mannschaft gewartet hat“, sagte Union-Trainer Uwe Neuhaus. Erst in der zweiten Halbzeit „haben wir gezeigt, wozu wir in der Lage sind“.

Christoph Haker allerdings konnte das nicht. Unions Ersatzkeeper hatte sich bereits beim Aufwärmen am rechten Knie verletzt. Damit ist er nach Carsten Busch die zweite Nummer zwei der Berliner, die sich innerhalb kurzer Zeit ohne gegnerische Einwirkung aus dem Rennen genommen hat. Im Fall des Falles wäre übrigens Mittelfeldspieler Björn Brunnemann in den Kasten gegangen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben