Zweite Liga : 1860 mit Derby-Sieg in Fürth

Beim bayerischen Derby gelang 1860 in Fürth die Überraschung. Auch Bochum zeigte seine Fans eine Show.

Im Kampf um den Klassenverbleib landete der TSV 1860 München einen wichtigen 3:0 (1:0)-Derbysieg in Fürth. Im dritten Abendspiel gewann der VfL Bochum 4:1 (2:1) gegen Heidenheim.

In Fürth hatten die Zuschauer länger nichts zu feiern, genau genommen seit dem bis dato letzten Heimsieg Anfang Oktober. Die Erlösung folgte auch im Derby nicht, im Gegenteil: Gegen 1860 bewiesen die Franken von Trainer-Rückkehrer Mike Büskens ihre große Schwäche im Angriff und rutschten wieder ein Stück näher an die Abstiegszone. Von selbiger setzten sich die „Löwen“ dank der Tore von Krisztian Simon (34.), Korbinian Vollmann (65.) und Daniel Adlung (71.) vorläufig etwas ab. Der Rückstand auf Fürth beträgt nur noch drei Punkte.

In Bochum brachten Simon Terodde (11.) - der mit seinem 13. Saisontor zu Zweitliga-Topstürmer Rubin Okotie von 1860 München aufschloss - und Stanislav Sestak (20.) die Hausherren früh auf Kurs. Nach dem Anschlusstreffer von Robert Leipertz via Foulelfmeter (41.) wurde es wieder spannend, aber erneut Sestak (71.) und Michael Gregoritsch (74.) machten alles klar für den VfL, der zumindest über Nacht in der Tabelle einen großen Sprung von Rang 13 auf Platz neun machte. In der 83. Minute verschoss Terodde noch einen Elfmeter. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben