Zweite Liga : 1860 verliert Kontakt nach oben, Regensburg bleibt unten drin

Zwei Unentschieden am Freitagabend: Während sich 1860 München in Aalen zu einem 1:1 müht, kommt Dresden in Regensburg nur zu einem torlosen 0:0. Vor allem Dresdens Filip Trojan dürfte sich darüber ärgern.

Kurioses Kopfballduell: Dresdens Mickael Poté (l.) gegen Regensburgs Andre Laurito.
Kurioses Kopfballduell: Dresdens Mickael Poté (l.) gegen Regensburgs Andre Laurito.Foto: dapd

1860 München verliert die Aufstiegsränge der Zweiten Liga immer mehr aus den Augen. Zum Auftakt des 17. Spieltages kamen die „Löwen“ am Freitagabend bei Neuling VfR Aalen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und verpassten damit den Anschluss an die Spitzengruppe.

Weiter auf einem Abstiegsplatz steht Aufsteiger Jahn Regensburg nach dem 0:0 im Keller-Duell gegen Dynamo Dresden. Herbstmeister Eintracht Braunschweig muss am Sonntag zum Abschluss seiner Hinrunde beim FSV Frankfurt antreten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben