Zweite Liga : Aachen schlägt St. Pauli, Fortuna ohne Glück

Zwei Überraschungen in der Zweiten Liga: Während Düsseldorf in Ingolstadt nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus kommt, verliert Aufstiegsaspirant St. Pauli in Aachen 1:2.

Übertrumpft und übersprungen: Aachen mit Tobias Feisthammel (l.) stoppen St. Paulis und Marius Ebbers.
Übertrumpft und übersprungen: Aachen mit Tobias Feisthammel (l.) stoppen St. Paulis und Marius Ebbers.Foto: dpa

Alemannia Aachen ist am Samstag erfolgreich ins Jahr 2012 gestartet. Am 20. Spieltag gelang den Aachenern ein überraschender 2:1 (2:0)-Erfolg gegen Aufstiegskandidat FC St. Pauli. Benjamin Auer (13. Minute, Foulelfmeter) und Aimen Demai (15.) sicherten der Alemannia vor 22.752 Zuschauern am Tivoli den zweiten Heimsieg der Saison. St. Paulis Kapitän Fabian Boll (39.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Die Hamburger liegen nach der fünften Saisonniederlage nun auf dem fünften Rang. Aachen hat sich drei Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16 verschafft.

Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf musste im ersten Punktspiel des Jahres Federn lassen. Der Herbstmeister kam am Samstag nicht über ein 1:1 (1:1) beim abstiegsbedrohten FC Ingolstadt hinaus, blieb aber auch im elften Auswärtsspiel der Saison ungeschlagen. Viel schmerzlicher als die Punktverluste ist allerdings die Gelb-Rote Karte, die Kapitän Andreas Lambertz nach einem unnötigen Gerangel sah (67.). Der Spielmacher fehlt der Fortuna damit im Schlagerspiel am 13. Februar gegen Eintracht Frankfurt. Dennoch bleibt Fortuna Spitzenreiter in der 2. Liga. (dapd/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar