Zweite Liga : Buchwald flirtet mit Aachen

Guido Buchwald will offenbar Trainer bei Erstliga-Absteiger Alemannia Aachen werden.

Guido Buchwald
Schale für den VfB: Guido BuchwaldFoto: dpa

AachenGuido Buchwald, Fußball-Weltmeister von 1990, hat Gespräche mit Bundesliga-Absteiger Alemannia Aachen bestätigt. "Ja, es stimmt. Wir haben Kontakte", sagte Buchwald. "Die Aufgabe als Trainer bei Alemannia Aachen würde mich reizen", meinte der 46-Jährige, der zuletzt Coach des japanischen Spitzenteams Urawa Red Diamonds war.

Ende dieser Woche oder Anfang kommender Woche solle es, so Buchwald, Gespräche mit der Sportlichen Leitung der Aachener geben, die nach dem Weggang von Michael Frontzeck zur Zweitliga-Saison 2007/2008 einen neuen Chefcoach suchen. Aachens Sportdirektor Jörg Schmadtke wollte die Personalie zunächst nicht kommentieren.

Buchwald will "gutes Gefühl" bekommen

"Beide Seiten müssen ein gutes Gefühl haben. Das müssen wir noch ausloten", argumentierte Buchwald. Man müsse noch Details wie die Zielsetzung des Vereins und die Zusammensetzung der künftigen Aachener Mannschaft erörtern. "Es muss alles realistisch sein. Aber ich kann sagen, dass der Verein eine gute Tradition hat, wenngleich das Team nach dem Abstieg im Umbruch ist", sagte Japans "Trainer des Jahres 2006".

Buchwalds vorerst letzte Stationen im deutschen Fußball waren der Karlsruher SC und die Stuttgarter Kickers, wo er jeweils das Amt des Sportdirektors bekleidete. Die Alemannia will am 26. Juni das Training für die neue Saison aufnehmen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben