Zweite Liga : Eintracht stürmt Richtung Aufstieg, Aachen bleibt Letzter

Eintracht Frankfurt meldet sich im Aufstiegsrennen mit 4:0 gegen Aue zurück. Duisburg holt gegen Aachen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und lässt der Alemannia kaum Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Richtung 1. Liga: Die Frankfurter Spieler Sebastian Jung (v. l. n. r.), Benjamin Köhler und Matthias Lehmann jubeln nach dem Tor zum 4:0.
Richtung 1. Liga: Die Frankfurter Spieler Sebastian Jung (v. l. n. r.), Benjamin Köhler und Matthias Lehmann jubeln nach dem Tor...Foto: dpa

Zweitligist Eintracht Frankfurt hat im Kampf um den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga ein großen Schritt gemacht. Der Tabellenzweite siegte am Samstag gegen den abstiegsbedrohten FC Erzgebirge Aue 4:0 (2:0). Die Tore vor 44.600 Zuschauer erzielten Alexander Meier (28. Minute), Sonny Kittel (44.), Sebastian Jung (54.) sowie Benjamin Köhler (83.). Der Vorsprung der Eintracht auf den Dritten Düsseldorf, das am Montag in Dresden antritt, beträgt drei Spieltage vor dem Saisonende nun acht Punkte. Der Tabellen-15. Aue steckt dagegen nach drei Niederlagen in Folge tief im Abstiegskampf und hat nur vier Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16.

Für Alemannia Aachen wird das Unterfangen Klassenerhalt immer schwieriger. Beim MSV Duisburg verlor die Alemannia 0:2 (0:0). Vor 15.127 Zuschauern am Samstagnachmittag in
Duisburg erzielten Daniel Brosinski (74. Minute) und Jürgen Gjasula (83.) die Tore für den MSV. Damit haben die Aachener nun vorerst sechs Punkte Rückstand auf Platz 15, der Abstand zum Karlsruher SC auf dem Relegationsplatz beträgt zwei Zähler. Allerdings kann der Rückstand zum KSC am Sonntag auf fünf Punkte anwachsen, wenn die Karlsruher beim FC Ingolstadt gewinnen. Duisburg hat nun sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar