Zweite Liga : Gladbach baut Tabellenführung aus

Mönchengladbach hat seinem Namen als bestem Auswärtsteam der Liga auch in Freiburg alle Ehre gemacht und mit 3:1 gewonnen.

Friend
Der Gladbacher Rob Friend freut sich über das 1:0. -Foto: dpa

FreiburgBorussia Mönchengladbach kann an der Spitze der Zweiten Bundesliga überwintern. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay gewann das Spitzenspiel des 16. Spieltages mit 3:1 (1:0) beim Tabellen-Dritten SC Freiburg und hat nun bereits vier Punkte Vorsprung auf den Zweiten FSV Mainz 05. Die Tore für die Gäste erzielten vor 24.000 Zuschauern im ausverkauften badenova-Stadion Rob Friend (6.) und Sascha Rösler (58./76.). Freiburg kam durch ein Eigentor von Patrick Paauwe (64.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Das beste Auswärtsteam der Liga erwischte gegen die engagiert beginnenden Freiburger einen Traumstart, als Friend einen Konter über Oliver Neuville mit seinem zehnten Saisontreffer abschloss. Nach ihren druckvollen Anfangsminuten brauchten die Gastgeber etwa eine Viertelstunde, um sich von dem Schock des ersten Heim-Rückstands in dieser Saison zu erholen. In der Folge gewannen die Breisgauer zwar die Kontrolle über die Partie, Torchancen blieben jedoch gegen die gut organisierten und zweikampfstarken Gladbacher Mangelware. Die einzige klare Möglichkeit zum Ausgleich in der ersten Halbzeit hatte Ivica Banovic (20.), doch der schoss hoch über das Tor.

Auch nach dem Seitenwechsel war Freiburg zunächst nur um Torgefahr bemüht, effektiv blieb der nun noch mehr auf Konter ausgerichtete Tabellenführer. Nach erneuter Vorarbeit von Neuville erhöhte Rösler per Kopf auf 2:0. Trotz ihrer dann folgenden stärksten Drangphase benötigten die Gastgeber die Hilfe von Paauwe, der einen Freistoß mit dem Kopf ins eigene Tor lenkte. Die Entscheidung in der schnell geführten Partie besorgte Rösler, der einen weiteren Konter über Neuville erneut mit dem Kopf erfolgreich abschloss. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben