Zweite Liga : Köstner neuer Trainer in Essen

Lorenz-Günther Köstner wird Nachfolger des vor knapp einer Woche entlassenen Uwe Neuhaus bei Rot-Weiß Essen.

Essen - Lorenz-Günther Köstner ist neuer Coach bei Zweitligist Rot-Weiß Essen. Der Verein hat den neuen Trainer am Freitag verpflichtet, wie Essener mitteilten. Der 54-Jährige erhält an der Hafenstraße einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison 2006/2007, der sich im Fall des Klassenerhalts um ein Jahr bis zum 30. Juni 2008 verlängert.

Köstners Assistent wird der ehemalige Bundesliga-Profi Alexander Strehmel. "Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass die Aufgabe heikel und schwierig ist. Aber das macht sie für mich reizvoll. Ich bin ein Mensch, der gerne schwierige Aufgaben in Angriff nimmt", so Köstner. Er könne nichts versprechen, aber werde alles dafür tun, den Klassenerhalt zu erreichen.

Rot-Weiß Essen liegt mit neun Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga. Köstner wird im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue das erste Mal die Essener von der Trainerbank betreuen. Erfahrung im Abstiegskampf hat Lorenz-Günther Köstner unter anderem beim Karlsruher SC gesammelt, den er im Oktober 2002 als Tabellen-17. übernommen und zum Klassenerhalt geführt hatte. 1999 hatte Köstner die SpVgg. Unterhaching zum Aufstieg in die Bundesliga geführt. Seine letzte Station war beim Regionalligisten TSG Hoffenheim. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben