Zweite Liga : Martin Bader und 1. FC Nürnberg beenden Zusammenarbeit

Der Druck wurde immer größer. Nun gibt Martin Bader nach. Im Oktober wird der Sportvorstand den 1. FC Nürnberg verlassen.

Am Ende. Martin Bader hört in Nürnberg auf.
Am Ende. Martin Bader hört in Nürnberg auf.Foto: dpa

Sportvorstand Martin Bader verlässt den Zweitligisten 1. FC Nürnberg zum Oktober. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, haben sich der Aufsichtsrat und Bader darauf geeinigt, dass eine Trennung „die beste Lösung“ sei. Der 47 Jahre alte Funktionär soll die Tagesgeschäfte allerdings noch bis zum 30. September weiterführen. Bader war seit Monaten im Umfeld höchst umstritten. „In den vergangenen Wochen war der Druck in der Öffentlichkeit für den Verein und meine Person belastend. Der Club muss sowohl nach außen als auch nach innen handlungsfähig bleiben“, erklärte Bader in der Mitteilung. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben