Zweite Liga : Nullnummer zwischen Fürth und Union

Die SpVgg Greuther Fürth ist seit vier Spielen ungeschlagen, aber gegen den 1. FC Union Berlin reichte es nur zu einer trostlosen Nullnummer. Union sicherte sich nach zuletzt zwei Niederlagen immerhin wieder einen Punkt.

Union
Die "Eisernen" holten einen Auswärtspunkt in Fürth. -Foto: dpa

FürthZum Auftakt des 26. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga trennten sich die Franken und der Aufsteiger am Freitag in einer Klasse armen Begegnung mit einem torlosen Remis. Vor 5450 Zuschauern hatten die "Eisernen" die einzige echte Torchance, aber Michael Parensen (27. Minute) scheiterte mit einem Lattenschuss.

Ohne die Offensivkräfte Bernd Nehrig (krank), Sami Allagui (Bindehautentzündung) und Nico Müller (gesperrt) hatten die Fürther im Spiel nach vorne Probleme. Neben dem Lattenknaller von Parensen war die Mini-Chance des Fürther Christopher Nöthe (34.) der einzige Höhepunkt einer schwachen ersten Halbzeit. Die Berliner waren engagierter, aber im Abschluss ohne Durchschlagskraft. Fürth besaß im zweiten Durchgang nur eine einzige Tormöglichkeit durch Sercan Sararer (63.), dessen Schuss am Außenpfosten des Union-Tores landete. In der Schlussphase bewahrte Tormann Max Grün mit Klasse-Paraden gegen Torsten Mattuschka und Michael Bemben die Fürther vor einer Niederlage.

In den anderen Freitagsspielen bezwang Alemannia Aachen die Arminia aus Bielefeld mit 2:1, Rot Weiss Ahlen unterlag TuS Koblenz mit 0:2. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben