Zweite Liga : Paderborn weiter ohne Sieg

Das wegen eines Bombenfunds auf Dienstag verschobene Zweitligaspiel zwischen Paderborn und Koblenz endete mit einem 0:0. Wegen einer schlechteren Tordifferenz belegt allerdings nun Jena den letzten Tabellenplatz.

Paderborn
Einsatz gezeigt: Paderborn, hier mit Emil Noll, konnte trotz ansprechender Leistung nicht gewinnen. -Foto: dpa

Der SC Paderborn bleibt das allein sieglose Team im deutschen Profi-Fußball. In dem wegen eines Bombenfundes aus dem Zweiten Weltkrieg auf Dienstagabend verlegten Nachholspiel der Zweiten Bundesliga holte die Mannschaft von Trainer Holger Fach beim 0:0 bei TuS Koblenz immerhin einen Auswärtspunkt. Die Westfalen (sechs Punkte) gaben zwar die "Rote Laterne" dank der besseren Tordifferenz an Jena ab, haben aber immer noch acht Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Der letzte Sieg der in 15 Zweitligaspielen sieglosen Paderborner datiert vom 4. Mai (1:0 in Freiburg).

Bei strömendem Regen zeigte der vom Verletzungspech verfolgte Tabellenletzte vor 7348 Zuschauern im Stadion Oberwerth wie zuletzt eine spielerisch ansprechende Leistung. Doch ließ er es mangels Stürmer vom Schlage eines Erwin Koen an Durchsetzungsvermögen fehlen. Koblenz begann sehr verhalten, hatte dann aber durch Du-Ri Cha (23./41. Minute) die besten Chancen vor der Pause. In dem klassearmen Zweitliga-Spiel taten sich die Koblenzer gegen die gut gestaffelten Gäste auch im zweiten Durchgang schwer. Sie hatten höchsten Respekt vor Paderborner Kontern, bei denen Benjamin Schüßler (57./80.) die besten Möglichkeiten der Gäste vergab. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben