Zweite Liga : Randale bei Greuther Fürths 3:0 gegen Lautern

Trainer Mike Büskens hat einen perfekten Einstand beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth gefeiert.

Fürth - Nach zuletzt sechs Spielen ohne Sieg bezwangen die Franken in der ersten Partie unter ihrem neuen Trainer den Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern mit 3:0 (2:0) und beendeten ihre Negativserie. Beim verdienten Sieg waren Nicolai Müller und Bernd Nehrig mit zwei Treffern die Torschützen für die Gastgeber, die nach dreieinhalb Monaten wieder einen Heimsieg bejubeln konnten.

Für Aufregung sorgten während des Spiels einige Anhänger, die aus dem Gästefan-Block mit Eisschneeballwürfen für eine minutenlange Zwangspause sorgten. Nach dem Spiel kam es zu einer Schlägerei unter rund 100 Randalierern, die vor dem Stadion mit Schneebällen, Eisbrocken und Fäusten aufeinander losgingen. Beim Eingreifen wurden vier Polizisten verletzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar