Zweite Liga : Rückschlag für Duisburg - 2:2 im Verfolger-Duell

In der Zweiten Liga haben weder Nürnberg noch Duisburg Boden auf die Teams an der Tabellenspitze gut machen können.

Kouemaha
Der Duisburger Kouemaha nimmt den Ball an; Nürnbergs Andreas Wolf kommt zu spät. -Foto: dpa

Der MSV Duisburg hat im Aufstiegskampf der Zweiten Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer kam im Verfolger-Duell gegen den 1. FC Nürnberg nicht über ein 2:2 (0:0) hinaus. Vor 15.054 Zuschauern in der MSV-Arena blieben die Hausherren zwar auch in ihrem zehnten Match nacheinander ohne Niederlage, konnten aber keinen Boden auf die Teams an der Tabellenspitze gut machen. Cedrick Makiadi (71. Minute) und Dorge Rostand Kouemaha (90.+3) waren für Duisburg erfolgreich, Isaac Boakye (75.) und Albert Bunjaku (89.) hatten für die zwischenzeitliche Führung des "Club" gesorgt.

In einem niveauarmen Match scheuten beide Mannschaften zunächst das Risiko. Der MSV erarbeitete sich zwar mehr Feldanteile, ließ vor dem Nürnberger Tor aber die Durchschlagskraft vermissen. Ein Kopfball des Duisburgers Markus Brzenska strich knapp am Gehäuse vorbei (14.). Die Gäste konzentrierten sich auf ihre kompakte Defensive, blieben im Angriff allerdings zunächst ohne Ideen. Lediglich Mike Frantz (38.) sorgte mit einem Sololauf, nach dem er an MSV-Keeper Tom Starke scheiterte, für Gefahr.

Im zweiten Durchgang erhöhte Duisburg seine Bemühungen und wurde belohnt. Nürnbergs Schlussmann Raphael Schäfer parierte zwar einen Schuss von Makiadi (59.), ehe Christian Tiffert (65.) den Pfosten traf. Doch dann markierte Makiadi aus kurzer Distanz das 1:0. In der erst in den Schlussminuten packenden Begegnung schien es, als hätten Boakye nach einem indirekten Freistoß aus fünf Metern und Bunjaku die Partie gedreht, doch Kouemaha sicherte dem MSV noch einen Punkt. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben