Zweite Liga : Unentschieden im Aufstiegsrennen

Zwei Unentschieden in den Samstagspartien der Zweiten Liga: Duisburg holt einen Punkt in München und Fürth verpasst mit dem 2:2 in Aachen den Sprung auf die Aufstiegsplätze.

Drei Tage nach dem umjubelten Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale hat der MSV Duisburg in der Zweiten Fußball- Bundesliga mit viel Glück einen wertvollen Punkt beim TSV 1860 München erkämpft. Ausgerechnet der von den „Löwen“ ausgeliehene Angreifer Manuel Schäffler sorgte am Samstag beim 1:1 (0:1) in der 86. Spielminute für den Ausgleichstreffer. Vor nur 15.000 Zuschauern in der Münchner Arena hatte Torjäger Benjamin Lauth (42.) die lange klar überlegenen Gastgeber mit seinem zehnten Saisontreffer in Führung geschossen. Duisburg behauptete den dritten Tabellenplatz und den Vorsprung von sechs Punkten auf die enttäuschten Sechziger.

Die SpVgg Greuther Fürth hat dagegen im Aufstiegsrennen wichtige Punkte aus den Händen gegeben. In der Partie bei Alemannia Aachen kam der Tabellenvierte trotz zweimaliger Führung nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus. Christopher Nöthe (6. Minute) und Stephan Fürstner (40.) brachten die Gäste vor 19.468 Zuschauern auf dem Tivoli in Führung, doch Aachens Torjäger Benjamin Auer (19.) und Manuel Junglas (51.) verhinderten mit ihren Toren den fünften Auswärtssieg der Fürther. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben