Sport : Zweite Liga: Verdacht auf Wettbetrug

-

Oberhausen Dem deutschen Fußball droht ein Wettskandal. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) befasst sich seit gestern mit dem Verdacht des Wettbetrugs gegen Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen. Der Kontrollausschuss wird nach Prüfung der Fakten entscheiden, ob ein Anfangsverdacht vorliegt und gegebenenfalls ermitteln. Vor dem Zweitligaspiel zwischen Erzgebirge Aue und Oberhausen (2:0) waren bei den Wettbüros ungewöhnlich hohe Geldbeträge auf eine Oberhausener Niederlage gesetzt worden. Deutsche und österreichische Buchmacher nahmen die Begegnung daraufhin aus ihrem Programm.

Der Klub wehrt sich gegen die Vorwürfe. Rot-Weiß Oberhausen erstattete Anzeige wegen Rufmords gegen Unbekannt. Zudem ließ der Verein alle Spieler eine Eidesstattliche Erklärung unterschreiben, in der sie eine Beteiligung an dem angeblichen Wettbetrug uneingeschränkt ausschließen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben