Update

Zweitliga-Zusammenfassung : Schupp fliegt, Cottbus holt auf

Cottbus findet wieder Anschluss an die Aufstiegsplätze. Mit Augsburg und Aachen geht es auch nach oben. Gesprächsthema am zehnten Spieltag der Zweiten Liga ist aber der erste Trainerrauswurf der Saison.

Schlüsselmoment: Torwart Thorsten Kirschbaum pariert kurz vor Schluss einen Elfmeter des Bochumers Chong Tese und rettet Energie Cottbus drei Punkte.
Schlüsselmoment: Torwart Thorsten Kirschbaum pariert kurz vor Schluss einen Elfmeter des Bochumers Chong Tese und rettet Energie...Foto: dpa

Christian Ziege rechnet mit den Bossen ab, Michael Wiesinger zahlt weiter Lehrgeld und Markus Schupp kostet Karlsruhes Krise den Job - drei Trainerschicksale halten die 2. Fußball- Bundesliga in Atem. Abseits vom Alleingang des immer noch unbesiegten Spitzenreiters Hertha BSC Berlin, der am 10. Spieltag mit dem 3:1 gegen den FC Ingolstadt die Tabellenführung auf 26 Punkte ausbaute, löste die bizarre Trainerdebatte in Bielefeld Unbehagen in der Liga aus.

Union Berlins Manager Christian Beeck verurteilte das Ultimatum an Ziege als „unfair und inakzeptabel“. Ingolstadts Fußball-Chef Peter Jackwerth vertraut weiter seinem Trainer Wiesinger und verkniff sich einen Seitenhieb auf die Arminia nicht: „Wir stellen kein Ultimatum.“ Keine Geduld mehr hatte der KSC. Der Club reagierte auf die Talfahrt von sechs Spielen ohne Sieg und sorgte am Sonntag mit der Entlassung von Trainer Schupp für den ersten Trainerwechsel der Saison. „Wir haben uns einvernehmlich von Markus Schupp getrennt“, sagte KSC-Not-Präsident Ingo Wellenreuther.

Der schwer angezählte Ziege setzte sich nach der 1:2-Heimpleite gegen Union Berlin zur Wehr und attackierte den Arminen-Vorstand. „Dass alles der Öffentlichkeit auf dem Silbertablett serviert wird, ist wenig hilfreich“, kritisierte der Europameister von 1996 die Personalpolitik des Clubs: „Ich lasse mich nicht so einfach in der Öffentlichkeit vorführen und gebe hier garantiert nicht auf“, kündigte Ziege entschlossen an.

Nach nur einem Sieg und einem Unentschieden in zehn Spielen geht es für ihn am Samstag beim FC Augsburg und eine Woche später gegen Osnabrück um seinen Job. Dass ihm derzeit sieben Leistungsträger fehlen, macht die Aufgabe nicht leicht. „Aber wir werden versuchen, in Augsburg den Schalter umzulegen“, sagte Ziege, dessen mögliche Nachfolger schon bereit stehen. „Wir sind seit drei Wochen auf Trainersuche“, verriet Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier.

Aber nicht nur ein neuer Trainer soll die Krise beenden, Bielefeld will auch mehr sportliche Kompetenz an der Vereinsspitze. Am vorigen Freitag führte Thomas Helmer erste Gespräche auf der „Alm“, der frühere Bundesligaprofi soll als sportlicher Berater installiert werden.

Ratlos scheint Ingolstadts-Trainer Wiesinger zu sein. Nach dem 1:3 bei Hertha BSC ist der Aufsteiger bereits seit fünf Spielen sieglos, doch der Club setzt weiter auf den jungen Coach. „Wir sehen, dass die Mannschaft intakt ist. Es gibt keinen Handlungsbedarf“, stellte Fußball-Chef Jackwerth klar.

Der FC Augsburg krönte nach dem Erfolg gegen Union Berlin vor zehn Tagen und dem Pokalsieg unter der Woche in Fürth seine erfolgreiche Woche und setzte mit dem 3:0 am Sonntag bei Rot-Weiß Oberhausen nach Toren von Nando Rafael, Michael Thurk und Stephan Hain seine Aufholjagd fort.

Weiter aufwärts geht es auch mit Aachen. Tobias Feisthammel rettete den glücklichen 2:1-Sieg gegen den VfL Osnabrück mit seinem Tor in der Nachspielzeit. Energie Cottbus fand mit dem 2:1 gegen den VfL Bochum wieder Anschluss an die Aufstiegsplätze. Torjäger Nils Petersen mit seinem achten Saisontreffer und Daniel Adlung trafen für die Lausitzer. Energie-Keeper Thorsten Kirschbaum rettete die drei Punkte mit einem gehaltenen Foulelfmeter von Chong Tese (88.). (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben