Sprengsatz : Weltkriegsbombe in Potsdam erfolgreich entschärft

Mehr als 10.000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, jetzt ist die Fliegerbombe im Potsdamer Wohnviertel Am Stern erfolgreich entschärft worden.

Die 250 Kilogramm schwere US-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Freitag vom Kampfmittelbeseitigungsdienst auf einem Potsdamer Privatgrundstück entdeckt worden, nachdem ein Anwohner Verdacht geschöpft hatte. Um 13.34 Uhr konnte Sprengmeister Mike Schwitzke die Bombe entschärfen - zuvor mussten jedoch 10 500 Menschen ihre Wohnungen im Viertel Am Stern verlassen.Alle Bilder anzeigen
Foto: dpa
12.10.2012 17:00Die 250 Kilogramm schwere US-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Freitag vom Kampfmittelbeseitigungsdienst auf einem...

Die im Potsdamer Wohnviertel Am Stern entdeckte Fliegerbombe ist erfolgreich entschärft worden. Am Freitagmittag um 13.14 Uhr sei der Sprengstoff unschädlich gemacht worden, teilte die Stadtverwaltung mit. Der Sperrkreis mit einem Radius von 600 Metern wurde aufgehoben, die Straßen wieder für den Verkehr freigegeben.

10.500 Menschen hatten am Morgen ihre Wohnungen verlassen müssen. Die Bombe hatte direkt an einem Wohnhaus gelegen. (dapd)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben