Der Tagesspiegel : Stadt-Forum der PNN: Die Zukunft der Landeshauptstadt aus Expertensicht

erb

Die Zukunftschancen Potsdams als Wirtschaftsstandort sind das Thema des am 26. Juni von den Potsdamer Neuesten Nachrichten veranstalteten 2. Potsdam-Forums. Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutieren über die Zukunft von Medientechnologie, Wissenschaft und Forschung sowie Dienstleistungen in der brandenburgischen Landeshauptstadt. Zum ganztägigen Forum im Hotel Dorint haben sich unter anderem Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD), Brandenburgs Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU), Kulturminister Wolfgang Hackel (CDU), die Vorsitzenden der Landtagsfraktionen von SPD, Gunter Fritsch, und CDU, Beate Blechinger, sowie die PDS-Landesvorsitzende Anita Tack angekündigt. Den Eröffnungsvortrag wird der Vorsitzende des Vorstandes der Jenoptik AG, Lothar Späth, halten, den Schlussvortrag Potsdams Oberbürgermeister Matthias Platzeck (SPD). Mit dabei sind auch Bernd Schiphorst, Medienbeauftragter für Berlin und Brandenburg, Klaus Groth, Bauunternehmer, Hansjürgen Rosenbauer, Intendant des Ostdeutschen Rundfunks Brandenburg, Knut Solzbacher, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg, Alexander Gauland, Herausgeber der "Märkischen Allgemeinen Zeitung", und Wolfgang König, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam.

Nach einer Podiumsdiskussion geht es am Nachmittag in vier parallelen Werkstätten um Medientechnologie, den Technologiestandort Potsdam, die Entwicklung der Dienstleistungen und die Anforderungen an die Kommunalpolitik. Karten gibt es über das Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, Tel. 030-278 718-16/17.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben