STASI-UNTERLAGEN : Recht auf Einsicht

Jedermann hat das Recht, bei der Stasi-Unterlagenbehörde einen Antrag auf Auskunft, Einsicht und Herausgabe von Unterlagen zu stellen. Für mögliche Stasi- Opfer ist dies kostenlos, Ex-Stasi-Leute zahlen rund 75 Euro. Antragsformulare stehen im Internet. Nach vier bis fünf Monaten steht fest, ob Unterlagen vorhanden sind. Falls ja, dauert es noch maximal ein Jahr bis zur Akteneinsicht.

Meist werden Kopien nach Hause geschickt. Wer Originalakten sichten will, kann sich an eine Außenstelle in seiner Nähe wenden. Es gibt zwölf: in Frankfurt (Oder), Chemnitz, Dresden, Erfurt, Gera, Halle, Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg, Rostock, Schwerin und Suhl. Die Berliner Zentrale sitzt in der Karl-Liebknecht-Straße 31/33, erreichbar werktags ab 8 Uhr unter Telefon 2324 7000 oder 01888-6657 000. Im Internet: www.bstu.bund.de J.O.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben