Stau : Pferde traben neun Kilometer über die A 10

Ein Pony, ein Norweger-Araber und ein Friesenpferd haben am Sonntagvormittag den Verkehr auf der A 10 bei Birkenwerder für mehr als eine Stunde lahmgelegt.

Pferde A 10
Ein riesiges Chaos verursachten die drei entflohenen Pferde auf der A 10. -Foto: ddp

OranienburgDie Tiere waren neun Kilometer über die Autobahn in Richtung Hamburg getrabt, ehe sie von Polizisten gestoppt werden konnten, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Tiere waren zuvor von einer Koppel bei Summt in der Nähe der Anschlussstelle Mühlenbeck ausgebrochen und zunächst über Land getrabt. Warum sie kurz vor Birkenwerder auf die Autobahn nach Hamburg abbogen, ist unklar. Die Tiere konnten erst mithilfe eines Absperrbandes gestoppt werden, das auf Höhe des Autobahnkreuzes Oranienburg quer über die Autobahn gespannt wurde. Die A 10 blieb über eine Stunde voll gesperrt. Es gab kilometerlange Staus in beiden Richtungen. Die drei Pferde blieben unverletzt, es kam jedoch zu einem leichten Auffahrunfall. Die Polizei untersucht nun die Umstände des Ausbruchs. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben