STEVE MORELL … MEIN WUNSCHPROGRAMM : … lauscht einem alten Recken

DO

Mit meiner Freundin und dem gesamten Pale Music Team zum Entspannen in die Janine Bean Gallerie (Torstr. 154). Hier werden die neuesten Werke der Künstlerin Danielle De Picciotto ausgestellt. Danach in die Volxküche (Brunnenstr. 183) zum Essen.

FR

Frühstücken im Matilda (Graefestr. 12). Dann Schallplatten kaufen in der Spacehall (Zossener Str. 33). Anschließend bei meinem Lieblingsfriseur Dermot O’Dyna (Torstr. 147) vorbei und dann in die Volksbühne zum Soundcheck des „Berlin Insane“- Festivals.

SA

Nach dem Aufstehen in die O2-World (Mühlenstraße 12-30) zu Leonard Cohen, um eine meiner Ikonen wieder mal live zu sehen. Danach auf einen Drink mit den noch in Berlin verweilenden „Berlin Insane“- Bands ins

Eschloraque, Rosenthaler Str. 39.

SO

Zum Flohmarkt am Mauerpark. Abends wieder in die Volksbühne, um dort die Inszenierung „Die Zofen“ von Luc Bondy (19.30 Uhr) zu genießen. Später höre ich M. C. Lückes neue Sendung „Rock ’n’ Roll Radio“ auf Radio 1 (jeden Sonntag 21-23 Uhr).

MO

Heute werde ich mir endlich den neuen Film von Uli M. Schueppel „Berlin Song“ im

Moviemento (Kottbusser Damm 22) anschauen. Anschließend auf einen Drink ins Luzia (Oranienstr. 34), da es gleich im Haus ist, wo ich wohne.

DI

Im Tiki Heart (Wiener Str. 20) werde ich

mir den Magen so richtig schön vollschlagen. Auf dem Nachhauseweg kehre ich in Gabriellas Kitsch-PopArt-Bar Roses (Oranienstr. 187) ein, um mit ihr den neuesten Tratsch auszutauschen.

MI

Endlich wieder mal richtig feiern: Zum Shitkatapult Labelshowcase in den feinen Killekill Club in der Berghain-Kantine. Davor schalte ich das Radio ein, wo um 20 Uhr Max Spallek auf MotorFM in seiner Auslandsspionage neue Acts aus aller Welt vorstellt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben