Der Tagesspiegel : Stockholm rettet Horno nicht vor dem Bagger

Der schwedische Reichstag hat sämtliche Entschließungsanträge zur Rettung des sorbischen Dorfs Horno abgelehnt. Die Abgeordneten folgten damit dem Beschluss des Wirtschaftsausschusses des Reichstags, der im November die Unabhängigkeit der Geschäftsführung des schwedischen Staatskonzerns Vattenfall betonte. Vattenfall ist über die Hamburger Tochter HEW Mehrheitseigentümer der Lausitzer Braunkohle Aktiengesellschaft (Laubag). Sechs Abgeordnete hatten im Oktober einen Antrag zur Rettung des Dorfes in das schwedische Parlament eingebracht.

Horno war mit seinem Protest gegen die Abbaggerung vor dem Brandenburger Landesverfassungsgericht und dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte gescheitert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben